Ob Bauzeichner, Schreiner, Landschaftsgärtner, Zimmermann, Elektromonteur oder Bodenleger: Auch in allen Handwerksbereichen halten die mobilen Technologien Einzug. Neue Apps für alle Mitarbeitenden, neue Maschinen, digitalisierte Arbeitsabläufe, Planungen und Produktionsabläufe, schnellere technische Geräte und Maschinen lassen die physische Anwesenheit sämtlicher Arbeitenden auf der Baustelle oder im Büro in Richtung digitaler Verbindungen lenken. Das zeigt eine neue Studie von Samsung, die dem Thema „Mobile Technologien und ihre Auswirkungen“ auf den Grund gegangen ist. In zehn europäischen Ländern wurde erhoben, ob die Veränderungen in Arbeits- und Freizeitverhalten spürbar sind. Sie sind es – und sie brechen alle alten Standards hinsichtlich Arbeitszeit, Arbeitsort und den damit verbundenen Gewohnheiten auf.

E-Mails und Telefonanrufe: 1,9 Stunden pro Woche

Das besondere Phänomen unserer Zeit ist, dass die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit zunehmend verschmilzt. Wir arbeiten immer flexibler. Aus der Flexibilität, die mobile Technologien mit sich bringen, ziehen viele Arbeitnehmer auch einen großen Nutzen. So verbringen die Schweizer beim Pendeln im Schnitt 1,9 Stunden pro Woche damit, E-Mails abzurufen oder Telefonanrufe zu führen. Das beweist, dass effizientes Arbeiten durchaus auch ausserhalb der Büroräumlichkeiten möglich ist.

Produktivität ja oder nein?

Arbeitserleichterung oder modernes Spielzeug? 60 Prozent der Befragten meinen, dass mobiles Arbeiten zur Produktivität der Arbeit beisteuert. 70 Prozent beharren aber darauf, dass nur fixe Arbeitsorte zur grössten Produktivität führen können. Die leidenschaftlichsten Anhänger des mobilen Arbeitens sind übrigens in Frankreich, Grossbritannien und der Schweiz zu finden. Bei diesen Nationalitäten sind 67 bis 68 Prozent der Meinung, dass ein physischer Arbeitsplatz nicht notwendig ist, um effizient zu arbeiten.

Mobiles Arbeiten braucht Datenschutz und Sicherheit

Stellenvermittlung mit Vertrauen und Diskretion

© Photo by Markus Winkler, unsplash.com

Erhöhte Mobilität und neue Rahmenbedingungen stellen Unternehmen auch vor grosse Herausforderungen – besonders beim Thema Datenschutz! Seit Einführung der DSGVO sind Unternehmen dazu verpflichtet, alle Daten der Mitarbeiter nachhaltig zu schützen. Doch auch eigene Daten wollen abgesichert sein. Unabhängig davon, wo und wann gearbeitet wird.

Es ist, wie es ist: Mobile Technologien haben die Art wie wir arbeiten ganz schön verändert. Ausserhalb und innerhalb des Büros. Alteingesessene Systeme wurden durch fliessende neue Systeme abgelöst und auch Arbeitszeit und Büroeinrichtungen passen sich den neuen Formen an.

Impulse zeigen – Menschen erkennen – Intelligent handeln

Auch delphin teamwork setzt neue (mobile) Impulse im Bereich der Personal- und Stellenvermittlung. Mit Impulsen an der richtigen Stelle geben wir Stellenbietenden und Stellensuchenden eine neue Perspektive. Ob Fix-, Temporär- oder Teilzeitstelle: Gemeinsam, kommunikativ und mit klarer Vorgabe wird die Lösung für alle Ihre Anliegen – rund um die richtige Stelle – nicht mehr weit sein. Starten auch Sie einen ersten Impuls.

Finden Sie auf unserem Stellenportal ein Angebot, das auf Ihre Qualifikationen zugeschnitten ist und mailen Sie uns bitte Ihre Kurzbewerbung. delphin teamwork freut sich auf ein baldiges persönliches Gespräch mit Ihnen.

HANDWERKER WILLKOMMEN

Auf Jobsuche?
Ja, ich will ein Beratungsgespräch